Live in der STANDARD-Redaktion

Die pompöse Elektropop-Band war zu Gast in der Redaktion Das Zeitalter des Rokoko und dessen exzentrische Mode haben es dem Trio Johann Sebastian Bass, das laut eigenen Angaben im Jahr 1757 gegründet wurde, sichtlich angetan. Musikalisch bewegen sich die Künstler allerdings auf weniger historischen Pfaden. Auf ihrer neuen EP „Dogma“, die vergangene Woche veröffentlicht wurde, experimentieren sie wie schon früher mit Synthies, Elektro-Cembalo und Talkbox. Live ist die pompöse Truppe am 8. Dezember in der Fluc-Wanne in Wien zu sehen. Hier ein Vorgeschmack auf ihre Live-Performance. >> Vollständiger Artikel – derStandard.at <<

(Jasmin Al-Kattib, Gerald Zagler, Meggi Stelter, Raoul Kopacka, Philip Waldenberger, Thomas Pröschl, 26.11.2016)


Foto: Raoul Kopacka